Konzeption

baumKonzeption des Vereinsrings Breckenheim

(Von der Mitgliederversammlung am 27. Januar 2005 beschlossen)

Der Vereinsring Breckenheim e.V. ist im Interesse und zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger Breckenheims tätig. Es ist daher wünschenswert, dass alle ortsansässigen Vereine und Gruppierungen sowie die Grundschule, die städtischen und privaten Kindergärten dem Vereinsring als Mitglieder angehören.

Der Vereinsring Breckenheim e.V. ist Dachorganisation aller ihm angehörenden Mitglieder und vertritt auf Wunsch ihre Interessen gegenüber Dritten.

Der Vereinsring Breckenheim e.V. finanziert sich aus den Mitgliederbeiträgen, aus Überschüssen eigener Veranstaltungen und aus Spenden. Spenden an den Vereinsring sind steuerbegünstigt.

Der Vereinsring Breckenheim e.V. bietet seinen Mitgliedern die Rahmenbedingungen für die Durchführung von Veranstaltungen. Aufgrund seiner Gemeinnützigkeit hat er die Möglichkeit, für seine Mitglieder günstige Konditionen z.B. bei behördlichen Anmeldungen (Schankerlaubnis, Straßensperrungen), bei Pauschalversicherungen und bei der GEMA zu erreichen.

Der Vereinsring Breckenheim e.V. stimmt mit der Ortsverwaltung jährlich die Termine aller ortsansässigen Gruppierungen für das jeweils kommende Jahr ab. Die einvernehmliche Terminabstimmung ist Grundlage für die Vergabe der öffentlichen Einrichtungen (Vereinshaus, Sport- und Kulturhalle, Pfingstbornanlage).

Der Vereinsring Breckenheim e.V. stellt seinen Mitgliedern das vereinsinterne Inventar für eigene Veranstaltungen gegen Kaution kostenfrei zur Verfügung.

Der Vereinsring Breckenheim e.V. veranstaltet mit Unterstützung des Kulturamtes Wiesbaden die Breckenheimer Kulturtage und führt darüberhinaus eigene Veranstaltungen durch, wie das Ländchesfest zu Pfingsten auf der Pfingstbornanlage, das Dorfplatzfest am Ende der Kulturtage und die im Sommer alle vierzehn Tage, in der Regel freitags, stattfindenden Dorfplatztreffs.